Aktuelles

Ins Clubhaus des SV Philippsburg hatte der Prinz Philipp LXVIII., Harald Weis, am Abend des Fastnachtsdienstag die Mitglieder des Elferrates und Aktive geladen. Galt es doch noch einmal die kurze Kampagne gebührend und gemeinsam zu feiern. Am Büfett stand ein sehr gutes Essen bereit, das keine Wünsche offen ließ. Später gesellten sich die Badner Schalmeien dazu und gemeinsam marschierten die Narren zum Marktplatz. Die Badner Schalmeien taten ihr bestes, um die Stimmung noch einmal in die höchsten Höhen zu treiben. Doch dann entrollte der „Fastnachtskardinal“ Egbert Fichtner seine „Fastenpredigt“ und las der Narhalla und dem Prinzen die „Leviten“. Der „Prediger“ hatte die „Sünden“ der Kampagne gesammelt und gereimt aufgelistet. Er endete mit folgender Strophe:

Was nützt das Jammern und das Klagen, / was nützt uns all dieses Geschrei.

Die Kampagne von Prinz Philipp, / dem Achtundsechzigsten ist jetzt vorbei.

Lasst alles Bangen, ihr sollt hoffen, / es kommt bestimmt ein neuer Prinz.

Auf dessen Wohl wird auch ge…trunken, / im nächsten Jahr --- bestimmt, bestimmt.

Und nach der Verbrennung / gehet heim und schlaft euch aus!!!

 

Groß und Klein hatten viel Spaß an unserem Kinderfasching am Fastnachtssonntag. Unser Kage-Narhalla Team rund um Klaus Umstadt hatten sich wieder einiges für die Kids einfallen lassen.

Hier und in der Bildergalerie findet ihr die Fotos

Am Faschingssamstag zeigte sich das Wetter von seiner allerbesten Seite für uns Narren. Ca. 10.000 Zuschauer hatte es auf die Straßen in Philippsburg gelockt, um den Umzug mit seinen 66 Zugnummern zu erleben. Wer zusah, wurde belohnt mit tollen Wägen, Kostümen und Stimmungsmusik zum mitfeiern.

Das war Straßenfastnacht vom Allerfeinsten.

Nachfolgend könnt ihr euch die Platzierungen der einzelnen Gruppen herunterladen:

Wertung Fußgruppen Wertung Wagen

Die Bilder findet ihr in der Bildergalerie

Die Narhalla Philippsburg hat am 24.01 schon zum 6. Mal zu einem närrischen Frühschoppen eingeladen und bis nachmittags ein attraktives elfteiliges Unterhaltunsgprogramm mit Musik und Gesang, mit Show-und Tanzeinlagen geboten. Die ungewohnte Zeit tat der Stimmung keinen Abbruch. Immer wieder war das Publikum auf den Beinen, klatschte, wippte und sang mit. Die Tanzgruppen der KaGe zeigten ihr Können. Unsere Grand Dame Ingrid Fuhs brillierte in gewohnter Weise als Sängerin auf der Bühne. Charly Bög und Kurt Michenfelder heizten dem Publikum mit einem Fastnachtspotpourri ein. Im Mittelpunkt des Programms stand die Ernennung von sechs neuen Elferräten duch Klaus Umstadt. Mit einem Trinktest und einem feierlichen Gelöbnis wurde der Akt vollzogen.

Ihr findet die Bilder jetzt in der Bildergalerie

Zum Seitenanfang